ICP®-Schock-Beschleunigungs-sensoren

ICP®-Schock-Beschleunigungssensoren

Triaxiale ICP®-Schocksensoren lassen sich nicht für so grosse Messbereiche konstruieren, wie dies bei den uniaxialen Varianten möglich ist. Mit den hier dargestellten Modellen lassen sich einige Schockanwendungen abdecken. Falls grössere Mess- und Überlastbereiche bei drei Messachsen gefordert sind, empfiehlt sich der Einsatz von piezoresistiven Hochschockaufnehmern.

1 - 4 von 4 Artikel(n)
1 - 4 von 4 Artikel(n)

Aktive Filter

PCB-350B42

  • Triaxialer ICP®-Schock-Beschleunigungssensor
  • Masseisoliert
  • Mit elektrischem und mechanischem Filter
    (-3 dB bei 17.000 Hz)
  • Messbereich 50.000 g
  • Empfindlichkeit 0,1 mV/g
  • Frequenzbereich 4 … 10.000 Hz
  • Integriertes Anschlusskabel, Länge 1,5 Meter,
    endend auf 4-Pin-Anschlussbuchse
  • Inklusive Verlängerungskabel, Länge 1,5 Meter,
    endend auf drei BNC-Stecker

PCB-350B41

  • Triaxialer ICP®-Schock-Beschleunigungssensor
  • Masseisoliert
  • Mit elektrischem und mechanischem Filter
    (3 dB bei 17.000 Hz)
  • Messbereich 100.000 g
  • Empfindlichkeit 0,05 mV/g
  • Frequenzbereich 4 … 10.000 Hz
  • Integriertes Anschlusskabel, Länge 1,5 Meter,
    endend auf 4-Pin-Anschlussbuchse
  • Inklusive Verlängerungskabel, Länge 1,5 Meter,
    endend auf drei BNC-Stecker

PCB-356B20/NC

  • Triaxialer ICP®-Miniatur-Vibrationssensor,
  • Messbereich 5.000 g,
  • Empfindlichkeit 1 mV/g,
  • Frequenzbereich 2 … 7.000 Hz,
  • Masse 4 Gramm,
  • 4-Pin-Mini-Anschlussbuchse seitlich,
  • Ohne Anschlusskabel

    PCB-350B50/NC

  • Triaxialer ICP®-Schock-Beschleunigungssensor,
  • Masseisoliert,
  • Mit elektrischem Filter
    (-3 dB bei 20.000 Hz),
  • Messbereich 10.000 g,
  • Empfindlichkeit 0,5 mV/g,
  • Frequenzbereich 3 … 10.000 Hz,
  • Integriertes Anschlusskabel, Länge 1,5 Meter,
    endend auf 4-Pin-Anschlussbuchse,
  • Ohne Verlängerungskabel