Drucksensoren zur Messung der Verbrennungsdynamik

Drucksensoren zur Messung der Verbrennungsdynamik

Um Verbrennungsinstabilitäten zu erfassen hat PCB® piezoelektrische Drucksensoren entwickelt, die den extremen Umgebungsbedingungen standhalten und reproduzierbare Messwerte liefern. Die Sensoren der Serie 176 mit ihrem speziellen UHT-12™ Sensorelement können je nach Modell bei einer Umgebungstemperatur bis 650 °C dauerhaft eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil dieses Sensormaterials ist, dass es bei transienten Temperaturänderungen nur sehr gering rauscht (Popcorn Noise). Eine Beschleunigungskompensation verbessert die Signalqualität beim Einsatz an einer Gasturbine. Der differentiell ausgeführte Ladungsausgang garantiert ein gutes Signal-RauschVerhältnis und ist potentialfrei. 

Der Nutzen eines Combustion-Monitoring-Systems liegt darin, dass es schnelle und kleine Druckänderungen sicher erfassen kann. Hierbei ist die Reaktionszeit des Drucksensors entscheidend. Mit einer Resonanzfrequenz größer 50 kHz sind die Drucksensoren der Serie 176M für diese Aufgabe hervorragend geeignet. 

-> Zu den Sensoren

Lassen Sie eine Antwort

Alle Felder sind Pflichtfelder

Name:
E-mail: (Wird nicht veröffentlicht)
Kommentar:
Typ-Code